Fundamentaler Ausblick

In dieser Ausgabe des JRC Capital Management Wochenausblicks präsentieren wir Ihnen den DAX.

Die letzten Wochen verliefen sehr turbulent für den deutschen Leitindex. Unter anderem sorgten Inflationsbefürchtungen für Unruhe an den amerikanischen Börsen. Politische Aussagen zu Importzöllen bekräftigten die Unruhen.

Die kommende Woche erweist sich relativ berichtsarm. Neben einigen Quartalszahlen stehen nur wenige wichtige Wirtschaftstermine an. Die wichtigsten Termine dürften der Verbraucherpreisindex der USA am Dienstag und der Verbraucherpreisindex der Euro-Zone am Freitag sein.

Technische Analyse

TrendindikationWiderstand / Unterstützung
Kurzfristig (täglich)neutralWiderstand 112.600
Mittelfristig (wöchentlich)bearishWiderstand 212.800
Langfristig (monatlich)neutralUnterstützung 112.200
Unterstützung 211.830
Wohin geht der DAX ? - DAX Chart

Zum Ende des letzten Jahres und Beginn dieses Jahres bildete sich im DAX eine Doppel Top Formation. In Kombination mit den Unruhen aus den USA sorgte dies für einen Absturz im DAX bis auf 11830 Punkten. Das entspricht einem Verlust von 13%. In den letzten Tagen stabilisierte sich die Situation und der DAX konnte über die Marke von 12000 Punkten steigen.

Mittlerweile befindet sich der DAX bei 12290 Punkten. Falls der Kurs über 12300 Punkten schließt, könnte das weiteres Aufwärtsmomentum bieten. In dem Fall befinden sich wichtige Widerstandsbereich bei 12600 und 12800 Punkten. In beiden Bereichen befinden sich mehrere Hochs und Tiefs aus den letzten Monaten.

Sollte der DAX erneut Druck bekommen, befindet sich bei 12200 eine erste Unterstützung. Falls der Kurs unter dem Tief bei 11830 fällt, dürfte weiterer Abwärtsdruck entstehen und sich ein Abwärtstrend etablieren.