Jeder, der sich damit beschäftigt, sein Vermögen langfristig sinnvoll anzulegen, begegnet früher oder später dem Begriff Asset-Management. Doch was hat es damit eigentlich auf sich? Den Überblick gibt Ihnen unser neuer Finanzratgeber.

Asset-Management einfach erklärt

Im Finanzwesen beschreibt der Begriff Asset-Management die Betreuung der Vermögenswerte von Privatpersonen oder Unternehmen. Dabei kann es sich um Geldsummen, aber auch um andere Werte wie etwa Aktien oder Immobilien handeln. Ziel des Asset-Managements ist es, ein Vermögen gegen Werteverfall wie beispielsweise Inflationsverluste abzusichern und außerdem langfristig zu mehren. Möglich ist dies durch geschickte Anlagestrategien, die solide Renditechancen bieten und den Wert eines Vermögens gewinnbringend steigern.

Die Bezeichnung Asset-Management setzt sich aus den englischen Worten „Asset“ für „Vermögensgegenstand“ oder „Vermögenswert“ sowie „Management“ für „Führung“ oder „Verwaltung“ zusammen. Im deutschsprachigen Raum werden ebenso die gleichbedeutenden Begriffe Vermögensverwaltung oder Vermögensmanagement genutzt.

Die Vermögensverwaltung durch den Finanzexperten

Das Asset-Management übernimmt in der Regel ein externer Partner, der sogenannte Asset-Manager. Das hat auch seinen Grund, denn Asset-Manager sind unabhängige und sehr erfahrene Finanzexperten, die über umfassendes strategisches Know-how im Investment-Bereich verfügen – ein Wissen, das die meisten Privatpersonen und auch viele Unternehmen nicht besitzen. Im Vergleich zu einer reinen Finanzberatung leistet der Asset-Manager wesentlich mehr, als seine Kunden nur über passende Anlagestrategien zu informieren. Der Asset-Manager ist ein dauerhaft unterstützender Servicepartner, der das Vermögen seiner Auftraggeber selbstständig betreut. Er legt die Assets seiner Kunden mithilfe professioneller Finanzwerkzeuge und sinnvoller Strategien gewinnbringend an. Der Kunde erhält in regelmäßigen Abständen transparente Berichte über die Erfolge der Anlagestrategien und hat die Tätigkeit seines Asset-Managers somit bestens im Blick. Asset-Management durch einen unabhängigen Vermögensverwalter ist eine oft sehr lohnende Finanzdienstleistung, da dieser individuell auf die Assetklassen seiner Auftraggeber eingeht, maßgeschneiderte Investmentstrategien entwirft und stets im Sinne seines Kunden handelt.

Asset-Management in Berlin: Wir beraten Sie gerne!

Sie möchten mehr über das Thema Asset-Management erfahren? Dann beraten wir Sie gerne! Die JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH ist Ihr persönlicher Ansprechpartner und Dienstleister für eine effiziente und nachhaltige Vermögensverwaltung. Wir analysieren, welche Anlagestrategien für Ihr Vermögen am besten passen und machen langfristig mehr aus Ihrem Geld. Erfahren Sie jetzt alles Weitere während Ihres kostenlosen Erstgesprächs!

Foto: WrightStudio / Adobe Stock