Fundamentaler Ausblick

Berlin der 11. Mai 2018 – Das Währungspaar EURGBP im JRC Capital Management Wochenausblick.

Die Diskussionen um den Brexit wurden zuletzt weniger und es rückten andere Themen in den Fokus der Märkte. Nichtsdestotrotz bleibt die Unsicherheit bestehen. In der letzten Pressekonferenz kündigte Mark Carney, Gouverneur der Bank of England, an noch in diesem Jahr den Leitzinssatz zu erhöhen. Dies ist eine Reaktion auf die steigenden Inflationswerten in Großbritannien, welche mit der Abwertung des Pfunds im Zuge des Brexit Entscheids einherkamen. Im Gegensatz dazu, ist eine Zinserhöhung im Euro-Raum nicht in absehbarer Nähe.

Die wichtigen Konjunkturdaten der nächsten Woche konzentrieren sich auf Dienstag und Mittwoch. Aus Deutschland werden die Zahlen zum Bruttoninlandsprodukt und der ZEW-Wirtschaftsumfrage erwartet. Als größte Volkswirtschaft der Euro-Zone haben Zahlen aus Deutschland einen wichtigen Einfluss auf die Gemeinschaftswährung. Aus Großbritannien werden Daten aus dem Arbeitsmarkt publiziert.

Technische Analyse

TrendindikationWiderstand / Unterstützung
Kurzfristig (täglich)bullishWiderstand 10,8930
Mittelfristig (wöchentlich)neutralWiderstand 20,9000
Langfristig (monatlich)neutralUnterstützung 10,8700
Unterstützung 20,8600
Mark Carney kündigt Zinserhöhung an - EURGBP Chart

Die Anspannung ist dem Markt klar anzusehen, daher überrascht es nicht, dass sich der EURGBP seit September 2017 in einer engen Range von circa 400 pips bewegt. Derzeit befindet sich der Kurs 0,8810. In diesem Bereich verlaufen auch die 50- und 100- Tageslinien, welche gerade mal 30 Pips auseinanderliegen. Der ATR Indikator zeigt in den letzten Wochen steigende Werte und könnte eventuell auf einen Ausbruch hinweisen.

Für einen Ausbruch nach unten, müsste der Kurs zunächst unter den Bereich von 0,8700 britische Pfund pro Euro fallen. In diesem Bereich fand der Kurs öfters Unterstützung in den letzten Monaten. Langfristig müsste der Kurs unter die Marke von 0,8600 fallen um weiteres Abwärtsmomentun zu generieren.

Falls der Kurs seinen kleinen Aufwärtstrend der letzten 3-4 Wochen fortsetzt befindet sich ein wichtiger Widerstand bei 0,8930. Bei der psychologischen Marke von 0,9000 befindet sich der nächste Widerstand für die Bullen.