Fundamentaler Ausblick

In diese Edition des JRC Capital Management Wochenausblicks analysieren wir den Wechselkurs der Gemeinschaftswährung zum Greenback.

Wie zu erwarten war, hat weder die Federal Reserve noch die Europäische Zentralbank den jeweiligen Leitzinssatz verändert. Dennoch war zuletzt ein Abwärtstrend im Währungspaar EURUSD zu beobachten. Während die nächste Zinserhöhung in den USA nur eine Frage der Zeit ist, da die meisten Konjunkturdaten positiv ausfielen und auch die Fed bestätigte, dass sich die Inflation dem Zielkorridor von 2% nähert, fielen die Daten in der Euro-Zone zuletzt eher negativ aus und die Europäische Zentralbank verzögert eine Ankündigung des Taperings.

Für die 19. Kalenderwoche werden wenige wichtige Wirtschaftstermine erwartet. Am Donnerstag, publiziert die Europäische Zentralbank ihren Report zur wirtschaftlichen Lage und aus den USA werden die Daten zum Verbraucherpreisindex veröffentlicht, welcher zunehmen im Fokus der Federal Reserve steht. Am Freitag veröffentlicht die University of Michigan ihren Index zum Konsumklima.

Technische Analyse

TrendindikationWiderstand / Unterstützung
Kurzfristig (täglich)bearishWiderstand 11,2000
Mittelfristig (wöchentlich)neutralWiderstand 21,2150
Langfristig (monatlich)neutralUnterstützung 11,1900
Unterstützung 21,1750
Europäische Zentralbank zögert Tapering hinaus - EURUSD Chart

Für einen Zeitraum von circa 4 Monaten bewegte sich der EURUSD in einer Seitwärtsformation. So pendelte der Kurs um die 1,2200 mit einer abnehmenden Volatilität. Seit Ende April bewegt sich der Kurs abwärts und konnte aus der Seitwärtsphase ausbrechen. Ebenso ist ein kleiner Anstieg im ATR Indikator zu beobachten. Derzeit bewegt sich der Kurs knapp unter der 1,20er Marke.

Dieses Level könnte auch in den kommenden Tagen wichtig bleiben und als Widerstand agieren. Falls der Kurs darübersteigt, befindet sich der nächste Widerstand bei 1,2150, dem unteren Ende der Seitwärtsphase.

Sollte der Kurs seinen Abwärtstrend fortsetzen, befindet sich bei 1,1900 eine Unterstützung. In diesem Bereich fand der Kurs in der Vergangenheit des Öfteren Unterstützung und Widerstand. Langfristig befindet sich ein weiterer wichtiger Unterstützungsbereich bei 1,1750.