Fundamentaler Ausblick

In dieser Ausgabe des JRC Capital Management Wochenausblicks präsentieren wir Ihnen den EURUSD.

Zu Beginn der Woche fiel der EURUSD erneut unter die Marke von 1,2000. Anscheinend war dies nur um Anlauf zu nehmen und ein neues Dreijahreshoch zu markieren. Auch gegenüber anderen Währungen konnte der Euro zuletzt profitieren. Zunehmend mehr Marktteilnehmer stellen sich auch eine Änderung der EZB Geldpolitik im laufenden Jahr ein.

Passend dazu wird am nächsten Mittwoch der Verbraucherpreisindex der Euro-Zone publiziert, welcher einer der wichtigsten makroökonomischen Indikatoren der Europäischen Zentralbank ist, publiziert. Am Donnerstag erscheinen Daten zum Immobilienmarkt der USA und am Freitag wird der Stimmungsindex der University of Michigan veröffentlicht.

Technische Analyse

TrendindikationWiderstand / Unterstützung
Kurzfristig (täglich)bullishWiderstand 11,2200
Mittelfristig (wöchentlich)neutralWiderstand 21,2400
Langfristig (monatlich)bullishUnterstützung 11,2000
Unterstützung 21,1802
EURUSD erreicht Dreijahreshoch - EURUSD Chart

Aus technischer Sicht konnte der EURUSD den wichtigen Widerstand bei 1,2100 brechen, an dem der Kurs einige Wochen zuvor gescheitert ist, und ein neues Dreijahreshoch erreichen. Dies könnte den Bullen weiteren Antrieb geben.

In diesem Fall befindet sich bei 1,2200 der erste Widerstand. Sollten die Bullen auch diese Marke brechen können, befindet sich im Bereich von 1,2400 der nächste wichtige Widerstand. Dort befinden sich mehrere Tiefs aus dem Jahr 2014.

Falls der Kurs von seinem Dreijahreshoch fällt, befindet sich bei der psychologischen Marke von 1,2000 ein wichtiger Unterstützungsbereich für den Euro. Die Aufwärtstrendlinie vom Januar 2017, derzeit bei 1,1802, könnte ebenfalls unterstützend agieren.