JRC Capital Management startet neues Forschungsprojekt CoraPatents

 

Berlin, 14. November 2017

 

Der Berliner Finanzdienstleister JRC verstärkt seine Forschungsaktivitäten in Richtung Einsatz von Prognosemodellen an den Finanzmärkten durch Teilnahme am Eurostars Forschungsprojekt CoraPatents .  Der Projektname steht für „Fundamental Company Rating for SMEs based on Patents“ und umschreibt das Ziel des Projektes, nämlich die die Entwicklung geeigneter Patentwert-Indikatoren und deren Verknüpfung mit weiteren quantitativen Indikatoren aus der fundamentalen Unternehmensanalyse. Daraus soll eine prototypische Softwareplattform entstehen, die zum Einen  als solche an bestimmte Zielgruppen verkauft werden kann und zum anderen sollen direkt darin auch schon eine neue Generation an Finanzprodukten e rstellt und erprobt werden. Ziel ist es , zu zeigen, dass Patentbewertungen als zusätzlicher Indikator die Robustheit und Zuverlässigkeit von Firmenbewertungen erhöhen und das Ausfallrisiko für Kreditgeber reduzieren.

Das Teilprojekt der JRC wird die Entwicklung und Integration von Währungsmodellen in die Plattform umfassen. In Kombination mit den entwickelten Patentindikatoren dienen sie zur Bestimmung des aktuellen Patent- bzw. Unternehmenswertes in Euro sowie zur Bestimmung der historischen Wertentwicklung, andererseits auch zur Prognose und Risikoabschätzung der zukünftig zu erwartenden Wertentwicklungen. Die Abschätzung des Fremdwährungsrisikos und Prognosen der Effekte von Kursschwankungen kommen zum Tragen bei Unternehmen, deren Basisbewertung in einer anderen Währung, als dem EURO erfolgt oder bei europäischen Firmen, die Patente außerhalb des Euro-Raumes halten. Die Modelle werden auch zur Risikobewertung und dynamischen Absicherung getestet, wobei bei negativer Wertentwicklung (der in Fremdwährung bewerteten Patente) Gegenpositionen vorschlagen werden um die Währungsschwankungen zu neutralisieren, bei positiver Wertentwicklung hingegen die Sicherungspositionen glattgestellt werden.

Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeiten der JRC liegt auf der Bewertung von Plattform und Produkten unter dem Regulierungsgesichtspunkt. Grundlage für dieses Teilpaket sind die derzeit geltenden Vorgaben der BaFin aus der MaRisk (Mindestanforderungen an das Risikomanagement)  bzw. deren Konkretisierungen als BAIT (Bankaufsichtliche Anforderungen an die IT) durch das Fachgremium IT aus dem März 2017.

unter dem Förderkennzeichen 01QE1738A, gefördert von Eurostars