Die mit Spannung erwartete EZB-Sitzung ist vorbei. Was wurde entschieden und was belastet jetzt die Währungen? In unserem neuen Marktkommentar fassen wir Ihnen die wichtigsten Punkte zusammen. Die Europäische Zentralbank (EZB) belässt den Leitzins bei Null Prozent und bleibt ihrer Linie der lockeren Geldpolitik treu. Für den Markt ist dies ein positives Zeichen. Aber so richtig überzeugt von der europäischen Wirtschaftskraft scheint die EZB noch nicht zu sein. Die Anleihekäufe in Höhe von 80 Milliarden Euro pro Monat wird die EZB bis März 2017 wie geplant fortsetzen. Auf diese Weise sollen sowohl die Konjunktur als auch die Inflation angekurbelt werden. Der Euro bleibt ein wenig enttäuschend und der US-Dollar liegt nunmehr nach Stärke- und Schwächephasen gegenwärtig auf einem stabilen Seitwärtskurs. Unsere ausführliche Analyse des Währungspaares EURUSD finden Sie im Marktkommentar von Jannis Raftopoulos hier