Mittelfristige Positionierung: short im FDAX seit 4142, Stopp 4192

kurzfristiger Ausblick:

Der FDAX startete mit einem (Erschöpungs-) Gap in den gestrigen Handelstag und markierte in der ersten Handelshälfte ein neues 52-Wochenhoch, die 4200er Hürde konnte der Kontrakt jedoch nicht überwinden – da änderte auch der stärkere ifo-Index nix. Am Nachmittag kam der FDAX dann im Zuge der schwächeren Wall Street deutlich unter Druck und verlor zwischenzeitlich mehr als 50 Punkte vom Tageshoch. Wir betrachten den gestrigen Tag daher vorerst als „Reversal-Tag“ der eine stärkere Korrektur Richtung 4000 einleiten dürfte. Erst Kurse über der 4192 negieren dieses unmittelbare Negativszenario. Für heute rechnen wir mit einer schwächeren Eröffnung und einem Test des Supportbereiches zwischen 4110:4117. Ausgehend von diesem Bereich muss mit kleineren Erholungsversuchen gerechnet werden. Kann dieses Level nicht gehalten werden ist der Weg frei für schnelle Abgaben in den Bereich 4080:85 (50% Retr. + Horizontalsupport). Beachten Sie wie gewohnt die Intraday-Sektion.